1999

In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

Texte zu Kino, Film, Politik


In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

Der Band macht lange vergriffene Texte Alexander Kluges zu Medien und Medienpolitik wieder zugänglich, ergänzt durch neuere Arbeiten - scharfsinnige und geistreiche Analysen, die nichts an Aktualität eingebüßt haben. Alexander Kluge ist vieles in einer Person: Literat und Filmemacher, Gesellschaftskritiker und Medientheoretiker und, seit den späten achtziger Jahren, auch Fernsehautor. Im Mittelpunkt seiner theoretischen Beschäftigung mit Film und Filmpolitik steht das Verhältnis von Erfahrung und medial vermittelter Wirklichkeit. Wie gelingt es Filmen, der vielschichtigen und hochkomplexen Wahrnehmung gerecht zu werden, mit der wir die Wirklichkeit strukturieren? Kluges Verständnis von Film basiert auf einem eigensinnigen Realismus-Begriff, der das audiovisuelle Medium als intelligible Struktur und komplexes Werkzeug realer gesellschaftlicher Kommunikation begreift.

hg. v. Christian Schulte.
Opens external link in new windowVorwerk Verlag 8, Berlin 1999.
ISBN 3-930916-28-2

Bei Amazon bestellen