Filme in den Jahren 1981 bis 1990

Das Beste an der ARD sind ihre Anfänge - - / Die "Stuttgarter Schule" / Dokumentarfilm im 20. Jahrhundert - -

BRD (TV) 1990. Produktion: Gemeinschaftsproduktion des Instituts für Filmgestaltung Ulm mit WDR und SDR in der Werkstatt Film / Fernsehen, München. Regie: Meinhard Prill, Alexander Kluge. Kamera: Werner Lüring. Aufnahmetechnik/Ton: Lorenz Kloska, Michael Kurz, Toni Millner, Stefan Schesch, Klaus Schmidt. Schnitt: Andreas Kern, Uwe Klimmeck, Thomas Morgott-Carqueville, Roland Forstner. Sprecher: Henning Rädlein. Herstellungsleitung: Irmgard Schick, Karin Petraschke. Verantwortliche Redakteure: Karl Mertes, Dagmar Sauerstein.

"Neues vom Tage - -" / Die plebejische Nachricht / Ein Raster in fünf Kapiteln - -

BRD (TV) 1988. Produktion: Gemeinschaftsproduktion des Instituts für Filmgestaltung Ulm und dem ZDF in der Werkstatt Film / Fernsehen, München. Unter Mitarbeit von: Kajetan Forstner, Werner Lüring, Thomas Mauch, Alexander Kluge, Andreas Kern, Roland Forstner, Mechthild Schmidt, Sebastian Cramer, Birgit Klier, Prof. Miriam Hansen, Dr. Gertrud Koch, Meinhard Prill, Luigi Nono, Andreas Merz, Gerard Vandenberg, Michael Kurz u.a. Redaktion: Christoph Holch.

Auf der Suche nach einer praktisch-realistischen Haltung

BRD 1983. Produktion: Kairos-Film. Regie: Alexander Kluge. Kamera: Thomas Mauch. Schnitt: Beate Mainka-Jellinghaus.

Format: 35 mm, schwarz-weiß, 12 Min.

Uraufführung: 2.10.1983, Arsenal, Berlin.

Biermann-Film

BRD 1983. Produktion: Kairos-Film. Regie: Alexander Kluge, Edgar Reitz. Kamera: Edgar Reitz, Vit Martinek. Schnitt: Beate Mainka-Jellinghaus.

Format: 35 mm, schwarz-weiß, 3 Min.

Uraufführung: 1.10.1983, Arsenal, Berlin.

Nach oben

http://www.kluge-alexander.de/nc/filmemacher/die-kurzfilme/1981-1990.html
SCHLIESSEN